News Fahrzeugbau Global

Klein aber Oho – Schnelle Lieferfahrten mit dem Stadttransporter

Wendig, klein und universell einsetzbar – kleinere City-Transporter glänzen mit ihrer hohen Alltagstauglichkeit und werden trotzdem oftmals unterschätzt.

Dabei bieten die kleinen Lieferwagen mit ihrer geringen Größe und einem passenden Transportaufbau genug Raum für dringende Kurier- und Auslieferfahrten.

Kompakte Bauweise für eine sorgenfreie Logistik im Stadtverkehr

Das Telefon klingelt, schneller Kundenservice ist verlangt – was grundsätzlich rasch zu lösen wäre, dauert oftmals länger als geplant. Nicht selten kommt es zu Verzögerungen, weil verzweifelt nach einem geeigneten Parkplatz für den Transporter gesucht wird. Eine Problematik, die laut HEGLA Fahrzeugbau Geschäftsführer Hans-Peter Löhner leicht zu vermeiden wäre. „Für Servicefahrten und Auslieferungen von Glas, Fenstern und Bauelementen werden vor allem die größeren Branchenfahrzeuge bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht eingesetzt. Handelt es sich um Fahrten im Stadtbereich bieten die kleineren City-Transporter durch ihre vertraute Größe aber weitaus mehr Alltagsmöglichkeiten. Der Einsatz eines solchen Fahrzeugs macht vor allem dann Sinn, wenn ein großer LKW oder ein Kastenwagen für die Fahrt nicht nötig ist oder die Fahrten nur unnötig erschweren würden“, so Hans-Peter Löhner.

Erhöhte Nutzungsvielfalt mit dem HEGLA Außenreff

Für den maximalen Komfort und einen fachgerechten Transport empfiehlt der Branchenprofi den Aufbau mit dem verwindungssteifen und höhenverstellbaren HEGLA Außenreff. Je nach Radstand des Fahrzeuges wird so eine zusätzliche Ladeposition mit mehr als zwei Metern Nutzlänge geschaffen. Die Nutzhöhe des Lieferwagens kann auf bis zu 2,25 Meter variabel erweitert werden. Die Außenbeladung ermöglicht den Transport von Gütern mit höherer Abmessung und hält gleichzeitig den Fahrzeuginnenraum für Werkzeug, Montagematerialien oder diverse andere Güter frei. So können Iso-Einheiten, Fenster oder Großformate leicht zugänglich auf das höhenverstellbare Reff aufgestellt, mit gepolsterten Spannlatten sachgerecht gesichert und im Anschluss fachgerecht transportiert werden.

Bleiben Sie flexibel – Abnehmbares Außenreff und herausziehbares Innenreff

Wurde der City-Transporter mit einem abnehmbaren Reff ausgestattet, ist es möglich, den Aufbau schnell und mit nur wenigen Handgriffen zu demontieren. „Das Außenreff lässt sich innerhalb weniger Minuten abnehmen. Ein großer Vorteil, wenn das Fahrzeug für nichtdienstliche Touren und Botenfahrten genutzt werden soll oder aber in die Werkstatt muss“, so der HEGLA Fahrzeugbau Geschäftsführer Hans-Peter Löhner.

Um die Beladungsmöglichkeit des Lieferwagens maximal auszureizen, können alle Fahrzeuge mit einem herausziehbaren Innenreff ausgestattet werden. Dies ermöglicht eine einfache Beladung ohne lästiges Bücken im Laderaum. Gleichzeitig können Touren noch flexibler geplant und besonders zu schützende Materialien bestens transportiert werden.

 

„Für den schnellen Kundenservice, Kurier- und Lieferfahrten setzen unsere Kundinnen und Kunden auf die kleinen und wendigen Citytransporter. Um die Beladungsmöglichkeiten des Fahrzeuges maximal zu nutzen, stimmen unsere Fachexperten die Transportaufbauten in engem Austausch mit den Herstellern ab“, erklärt Hans-Peter Löhner abschließend.

Pressekontakt:

HEGLA Fahrzeugbau GmbH & Co. KG
74589 Satteldorf

Carsten Koch

Telefon + 49 (0) 52 73 / 9 05 - 121
E-Mail: carsten.koch(at)hegla.de 

Für Privatfahrten, zur Wagenpflege oder den flexiblen Einsatz an mehreren Fahrzeugen kann das Reff in der schnell demontierbaren Variante mit nur wenig Zeitaufwand und Handgriffen abgenommen oder befestigt werden.

Das herausziehbare Innenreff ermöglicht einfaches und körperschonendes Verladen von Iso-Einheiten und Fenstern. Diese werden im Innenraum besonders gut geschützt transportiert.